Die Abenteuer von Cogh Teil 3

WAM hatte mittlerweile ein ganz besonderes Auge auf Cogh geworfen und geraden jenem Auge glaubte er kaum zu trauen als er Cogh in einer Taverne erblickte.

„COGH!!! WAS TRÄGST DU DA IM GESICHT????
„Oh Hallo Meister WAM!! Das ist die schelmische, rote Maske der Freundlichkeit und Herzigkeit!“

„WAS????????“
„Ne Pappnase, Meister und schau für ganz wenig Geld habe ich auch diese riesigen schicken, rote, lange Schuhe mit diesem gestreiftes Hemd bekommen. Die weißen Handschuhe musste ich mir aber noch extra holen. Der Verkäufer meinte, ich sehe wirklich zum fürchten aus.“

[U] Hallo geneigter Leser, hier möchte kurz unterbrechen um auf die Tierwelt an den Küsten unseres Landes zu blicken. Dort leben fast überall kleine merkwürdige Fischwesen, deren Augen riesig groß sind und deren Mund fast immer offen steht. Murlocs heißen diese fischigen schuppigen Wesen.

Cogh sah in das Gesicht von WAM. Wo hatte er bloß diesen Gesichtsausdruck schon einmal gesehen?
WAM´s Augen wurden ein wenig kleiner.
„Nun gut Cogh, hatte dir Trygle nicht ein paar Dinge gegeben?“
Mit einer leicht abwertenden Handbewegung erwiderte Cogh.
„Ach, das Zeug von dem alten Mann….. och….. war ja nett mit den blauen Sachen, wirklich, aber der ist ja nicht mehr wirklich auf der Zeit. Wer trägt den heut schon blau?
In der neuesten „BravORC wird eindeutig gesagt, der Sommer wird Lila. DER absolute Renner für den Modebewussten Krieger. Hab das Zeug verkauft!

Murlocs, ihre Entstehung ist unbekannt, kein Wesen weiß genau woher sie kommen oder wer weiß durch was sie mutieren.

Woran erinnerte WAM`S Gesichtsausdruck bloss?
Cogh konnte sich einfach nicht erinnern, dabei gab dessen mittlerweile grüne Gesichtsfarbe mit kleinen roten Sprenkel, doch so einen guten Hinweis. Doch er erkannte sofort die Sorge seines Gildenvorbildes.

„Natürlich nicht an Gildenbrüder!!! Hab nen Silber dafür bekommen, das waren so Typen, die beim Verhandeln sogar sabberten!!! War ein leichtes die übers Ohr zu hauen.!“

Sprache der Murlocs: Nicht verständliche, schluckähnliche Laute, die aufgrund des offen Mundes sehr rachenlastig klingen.

So verschlug es WAM dann doch die Sprache, so stolz war er auf den kleinen Cogh und weil WAM nach 10 Minuten immer noch mit offenen Mund in die Gegend starrte, schüttete Cogh im erstmal ne Runde Quellwasser über den Kopf.

Murlocs, keiner weiß woher diese Wasserliebenden Wesen kommen und wohin sie gehen. Werden wir das Geheimnis ihrer Entstehung jemals lösen????

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.